Skateboard Achshöhe

Die Höhe

Die Achshöhe wird in niedrig (low), mittel (medium) und hoch (high) unterteilt. Welche Achshöhe Du verwendest, wird letztlich Dein Skatestil entscheiden.

Low
Niedrige Achsen sind empfehlenswert, wenn Du stabile Landungen magst. Das kann beim Streetskating ein großer Vorteil sein. Bei niedrigen Achsen muss man aber darauf achten, dass die Rollengröße entsprechend klein ist und die Achse gut eingestellt. Ansonsten muss man nämlich mit einem sogenannten Wheelbite rechnen. Das heißt, dass Rollen und Deck sich berühren und das ist ein Horror für jeden Skater. Wir empfehlen eine Rollengröße von 50 bis höchstens 53 mm.

Medium
Anfänger beginnen gerne mit einer mittleren Achshöhe, wo sie sowohl beim Streetskating als auch in Parks ihre Freude haben und sich erst einmal ausprobieren können. Wir empfehlen eine Rollengröße zwischen 52 und 56 mm.

High
Hohe Achsen lassen kaum Platz für Wheelbites, denn der Abstand ist dort am größten. Das Fahrverhalten verliert zwar ein klein wenig an Stabilität. Doch gibt einem der erhöhte Stand einen besseren Pop, was sich positiv auf die Ollie-Höhe auswirkt. Zudem können auf hohen Trucks auch größere Rollen angebracht werden. Wir empfehlen eine Rollengröße von 55 – 60 mm.

Die Achsbreite wird zumeist in Inch angegeben, manchmal auch in Milimetern. Ein Inch entspricht 2,54 cm.